Armbian-Stretch-OMV4

Ich rate von dieser Version gänzlich ab, da zu viele App’s installiert werden und es Probleme Im OMV4 gibt, den Prozessortyp auszulesen. Weiterhin funktioniert in OMV4 das Docker-Plugin nicht! 

Warum stelle ich diesen Guide trotzdem rein? Um zu demonstrieren, dass man notfalls zu Bastelzwecken auch auf einer weiteren Desktop-Version OMV4 installieren kann.

Laden wir zuerst folgende Distribution herunter.

Bsp.: Armbian_5.67_Rockpi4b_Debian_stretch_default_4.4.154_desktop_20181210-gpt.img.gz

Das heruntergeladene File entpacken und anschließend mit Balea-Etcher auf die SD-Card bringen.

SD-Card ins RockPi 4 rein und starten (leider eine grafische Oberfläche und viele vorinstallierte Apps)

Kleine Ersteinrichtung mit Tastatur & Monitor notwendig. (Login: root  |  Passwort: 1234  !Neues Passwort und anschließender neuer Username mit eigenem Passwort wird sofort benötigt – mein Benutzer heißt rockpi)

Wenn erledigt, mit Putty rein und zur Anmeldung   root   und das als erstes erstellte Passwort   eingeben

sudo su
systemctl set-default multi-user.target
dpkg-reconfigure keyboard-configuration

Den neu erstellten Benutzer vom Erststart Rechte zuweisen

sudo -i
 usermod -g users rockpi
 gpasswd -a rockpi sudo
 gpasswd -a rockpi ssh
sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade
sudo nano /etc/apt/sources.list.d/openmediavault.list

folgendes einfügen

deb http://packages.openmediavault.org/public arrakis main

und Strg-x, y, Enter

Jetzt OMV mit folgenden befehlen installieren

apt-get install openmediavault-keyring
apt-get update
apt-get install openmediavault
omv-initsystem

OMV4 wurde installiert.

Jetzt die OMV-Extras installieren (mit Putty)

sudo apt-get install dirmngr
wget http://omv-extras.org/openmediavault-omvextrasorg_latest_all4.deb
sudo dpkg -i openmediavault-omvextrasorg_latest_all4.deb
sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade
sudo apt-get dist-upgrader
reboot

Eine Sache noch. Mit armbian-config könnt ihr noch Systemeinstellungen tätigen, wie z.B Ländercode etc….

Achtung!!!

Mit „omv-firstaid“ kann leider keine statische IP gesetzt werden. Das scheint ein allgemeines Problem der RockPi`s zu sein. Ich habe das noch nicht hinterfragt. Bitte diese in der

sudo nano /etc/network/interfaces

manuell eintragen (Bitte Zeile für Zeile). Beachtet Euren IP-Adressbereich! Bsp.:

  • # Include files from /etc/network/interfaces.d:
  • source-directory /etc/network/interfaces.d/*
  • # The loopback network interface
  • auto lo
  • iface lo inet loopback
  • # eth0 network interface
  • auto eth0
  • allow-hotplug eth0
  • iface eth0 inet static
  • address 192.168.252.45
  • gateway 192.168.252.1
  • netmask 255.255.255.0
  • dns-nameservers 192.168.252.1
  • iface eth0 inet6 manual
  • pre-down ip -6 addr flush dev $IFACE

Strg-x, y, Enter

reboot

Und der ganze Zeitaufwand um festzustellen, dass bei dieser Version keine Docker in OMV4 funktionieren und der Prozzessortyp keine Kennung hat….

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten