Docker Bitwarden

Momentan funktioniert der Bitwarden-Docker nur auf x86 Systemen. Desweiteren habe ich folgendes Szenario mit Firefox absolviert. Der MS-Edge funtioniert auch. Im Chrome funktionierte das bei mir nicht. Wahrscheinlich, weil keine https-Authentifizierung stattfindet.

Als erstes einen neuen Ordner namens BitwardenData im Verzeichnis /var/lib erstellen. Am einfachsten geht das mit dem MidnigtComander. Der Host-Port ist Variabel. Dieser darf nur nicht schon durch einen anderen Docker belegt sein! Die 80 zu nehmen ist suboptimal, weil unter Umständen OMV oder auch der Webserver diesen belegen.

Dann Docker herunterladen (mprasil/bitwarden) und Image starten

Container Name:             bitwarden

Restart Policy:                  always

Netzwerkmodus:             Bridge

Host Port:Exposed Port:
8980
Volumes and Bin mounts
/var/lib/BitwardenData/data

Save

Aufruf der Konfigurationsseite mit: Server-URL:89

Jetzt ein Konto erstellen (Dieses Konto identifiziert Bitwarden lokal am Server – nicht im Web!)

Jetzt anmelden

Wer eine Organisation erstellen möchte, um z.B. Passwörter mit anderen zu teilen, geht auf Mein Tresor und +Neue Organisation.

Wer die gespeicherten Passwörter von z.B. Firefox aufnehmen möchte, geht auf Werkzeuge und Daten importieren. Vorher natürlich die gespeicherten Passwörter aus dem Firefox exportieren.

Zum Schluss auf das Benutzerlogo oben rechts klicken und „Laden sie die Apps“ wählen. Jetzt auf „Mozilla Firefox“ und dann das Plugin installieren, welches dann oben rechts am Browser mittels Icon erscheint. Bevor wir uns jetzt anmelden, gehen wir dort auf das Zahnradsymbol und geben die Serveradresse mit http://Server-URL:89 an und „Speichern“. Jetzt können wir uns mit den Zugangsdaten anmelden und Bitwarden läuft lokal auf dem Server ohne Internetzugriff.

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten