Bildschirm Schwarz

Ich hatte meinen Raspi immer an einen HDMI-DVI-Adapter angeschlossen, um im Notfall die Startroutine zu verfolgen. Nach Umstellung auf HDMI-HDMI blieb der Monitor Schwarz. Folgende Lösung half weiter.

sudo nano  /boot/config.txt

Alle Befehle mit # davor setzen, oder die Datei leer machen und folgendes am Ende einfügen.

hdmi_force_hotplug=1
gpu_mem=64
hdmi_ignore_edid=0xa5000080 
hdmi_drive=2 
hdmi_group=2 
hdmi_mode=85

STRG X, Y, Enter

reboot

Erklärung:

hdmi_force_hotplug=1 | Optional – Der HDMI-Ausgang ist auch aktiv, wenn zum Start kein HDMI-Kabel angeschlossen wird (somit spart man sich den Reboot, wenn man nur mal schnell auf die Kommandozeile will).

gpu_mem=64 | Der zugewiesene Grafikspeicher (64 reichen normalerweise für den Raspi mit OMV).

hdmi_ignore_edid=0xa5000080 | Sämtliche Modi des Monitors werden ignoriert.

hdmi_drive=2 | Video und Ton werden über HDMI ausgegeben.

hdmi_group=2 | Verwendung einer Auflösung, die von den meisten Monitoren Unterstützt wird.

hdmi_mode=85 | Auflösung von 1920 x 720 wird verwendet.

Beim letzten Befehl können auch andere Modi verwendet werden. Einige relevante Beispiele sind:

ModusAuflösungBemerkung
hdmi_mode=4640 x 480
hdmi_mode=9800 x 600
hdmi_mode=161024 x 768
hdmi_mode=821920 x 10801080p
hdmi_mode=851920 x 720720p


Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten