BTRFS

Änderungsstand: 2019-08-21

BTRFS ist ein ziemlich modernes Dateisystem, bei dem es Ähnlichkeiten zu dem ZFS gibt, aber die Dateisystemerstellung mit mehreren Geräten in der Weboberfläche nicht unterstützt wird. Leider kann man BTRFS im OMV4 nur sehr eingeschränkt nutzen, da es leider auch keine Plugins dafür gibt. Bis jetzt war es mir leider nicht möglich, im OMV4, die Laufwerke in der „Raid Verwaltung“ sichtbar zu machen. (*Update 1) In der Kommandozeile hat es letztendlich funktioniert. Aber – Die Verwaltung über die Kommandozeile ist nicht jedermanns Geschmack. Ich spreche hier bewusst von OMV4! In OMV5 kann das Ganze schon anders aussehen. Jedenfalls wird auf GitHub schon sehr angestrengt darüber diskutiert. Schauen wir, wie die Entwicklung weiter geht.

Und das Problem zieht sich weiter. Für mich käme nur Raid 10, Raid 5 oder Raid 6 in Frage. Und ausgerechnet Raid 5 und Raid 6 werden explizit nicht empfohlen, da es zu schwerwiegenden Fehlern kommen kann. Ich habe meine Tests diesbezüglich beendet, weil ich mich nicht unbedingt ein eine Ecke drängen lassen möchte, die mir nicht gefällt. Dafür würde ich sogar OMV unter Umständen verlassen und zu einer Alternative greifen, auch wenn ich da quasi wieder von Null anfangen müsste (FreeNas kommt dann auch nicht in Frage). Aber es gibt gute Alternativen.

Und das wären zum einen ZFS und zum anderen ein Raid-Verbund mit LVM, was dann doch schon eher mein Fall ist. Letztendlich möchte ich nur eine bessere Datenintegrität und eine Verwaltung über das WebGui.

*Update: Nach dem Erstellen von Raid 10 und anschließendem Einrichten eines LVM kann man das Dateisystem erstellen und mit BTRFS formatieren. Das ergibt schon wieder Möglichkeiten, die getestet werden müssen.

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten